Michael Houellebecq „Vernichten“

houellebecq-vernichten-100~_v-gseapremiumxl

Ein neuer Houellebecq-Roman ist immer ein Ereignis. Der Titel seines achten Romans – „Vernichten“ – lässt all die Abgründe vermuten, für die der französische Skandalautor seit Jahren steht.

Die Geschichte führt ins Frankreich des Jahres 2027. Kurz vor den französischen Präsidentschaftswahlen  taucht im Netz ein Video auf, das die Hinrichtung des möglichen Kandidaten Bruno Juge zu zeigen scheint. Paul Raison ist Absolvent einer Elitehochschule und arbeitet als Spitzenbeamter im Wirtschaftsministerium. Als Mitarbeiter und Vertrautem Juges fällt ihm die Aufgabe zu, die Urheber des Videos ausfindig zu machen.

Der Titel klingt martialisch – dabei ist „Vernichten“, der neue Roman von Michel Houellebecq, ein resignierter Streifzug durch die Vorzimmer der Macht und die Pflegestationen einer Gesellschaft, die ihre Alten und Kranken vernachlässigt. Punktuell amüsant

Verlag: Du Mont
Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 624 Seiten
Preis: 28,–€
ISBN: 9783832181932

Bestellen Sie doch gleich in unserem Onlineshop  oder
per WhatsApp unter folgender Nr. 0160/6083024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *